portenkirchner WordPress.com

Archiv für Mai 2010

Google Street View bleibt in Deutschland ein wichtiges Thema. mspr0 veröffentlichte einen Beitrag mit dem Namen Ein Persönlichkeitsrecht für Jägerzäune, der auch in etwas veränderter Form auf Zeit Online erschien.

Jens Best, der jedes Haus, das aus Google Street View ausgeblendet wird, fotografiert haben will, wurde hierzu im Deutschlandradio interviewt. (Via Der Schockwellenreiter)

Der Artikel Twitter ist ein Nachrichtenmedium – kein soziales Netzwerk in der F.A.Z. von Holger Schmidt beschäftigt sich mit den Ergebnissen einer wissenschaftlichen Studie (PDF) des koreanischen Forschungszentrum Kaist.

Die Diözese Regensburg hat den Blogger Stefan Niggermeier abgemahnt, da er falsche und darüber hinaus ehrenrührige Passagen ohne Distanzierung aus dem Spiegel veröffentlicht habe. (Via Stefan Niggermeier)

Jens Best will jedes Haus, das auf Verlangen in Google Street View ausgeblendet wird, fotografieren und geotraggen. Das kündigte er in einem Tweet an und sucht weitere Aktivisten. Es wäre eine Weiterführung von Jörg Kantels Schockwellenreiter Street View-Idee, wird aber heftig diskutiert.

Erneut war es möglich, massenhaft SchülerVZ-Profile ausgelesen. Nachdem die VZ-Gruppe nicht reagierte, wendete man sich an netzpolitik.org, die darüber berichteten und ein Hintergrund-Interview mit Florian Strankowski führten.


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.